10.04.2012

Nebenverdienst kann sich lohnen ...

Wie würde sich denn Ihre Lage verändern, wenn Sie regelmäßig 500 oder 1.000 Euro mehr zur Verfügung hätten? Wäre das die Mühe nicht wert? Schauen Sie sich um und fragen Sie. Wer wirklich arbeitswillig ist, wird immer fündig. Es muss nicht alles Ihnen allein aufgebürdet werden, wenn Partner oder Kinder auch bereit sind, mitzuverdienen.

Vielleicht können Sie auch einen selbstständigen Nebenerwerb starten. Als Know-how-Grundlage kann Ihr Hauptberuf dienen, vielleicht ein Hobby oder ein Talent, das Sie besitzen. So könnten Sie z.B. Ihre PC-Kenntnisse einsetzen. Mit Ebay läßt sich ein lohnender Handel aufziehen, ohne dass Sie aus dem Haus müssen.

Expertenwissen fast jeglicher Art könnten Sie auch in Volkshochschul-Kursen vermarkten: Filmen, Fotografieren, Malen, Handwerkliches, Handarbeiten, Kochen.Sie könnten sogar einen Kurs offerieren, der Menschen den klugen Umgang mit Geld und Geldanlagen lehrt ...

Sie sehen, es gibt wirklich zahllose Wege, das, was Sie können, profitabel zu machen. Es gibt Menschen, die dafür gutes Geld bezahlen würden. Sie müssen nur Ihre jetzigen kostspieligen oder kostenlose Freizeitaktivitäten gegen gewinnbringende Tätigkeiten austauschen.
Es gibt mehrere Wege, Wissen in bare Münze zu verwandeln. Außerdem kann sich diesen
Einkommensquellen jedermann erschließen:

Kennen Sie sich auf einem bestimmten Gebiet gut aus? Haben Sie Erfahrungen gemacht, die Sie mit anderen teilen möchten? Schreiben Sie auf, was Sie wissen und stellen Sie den Text auf verschiedene Portale oder Foren kostenlos zum Lesen ein. Ist dies einmal getan, beginnt ein gewisser kleiner, aber stetiger Geldfluss anzuschwellen, der umso beachtenswerter ist, je mehr Artikel Sie eingereicht haben. Der Grund? Jede Ihrer Veröffentlichungen wird mit zum Thema passender Werbung versehen, wenn Sie es machen, wie dieser Blog es zeigt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten